Was ist Wix?

Wix ist eine Software, die direkt im Browser genutzt werden kann, um einfach und ohne Vorkenntnisse HTML basierte Homepages und mobile Websites zu erstellen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Homepage Baukästen bietet der Baukasten die Möglichkeit Apps und Widgets von Drittanbietern in seine Projekte zu integrieren. Dadurch wird die angebotene Funktionsvielfalt und die Möglichkeiten sehr groß.

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum Wix?
  2. Was bietet Wix?
  3. Was kostet Wix?
  4. Häufig gestellte Fragen zu Wix
  5. Unternehmensprofil

letztes Update: 24.11.2020 | Autor: Dirk Fuhlhage

Wix Homepage Baukasten

Warum Wix?

Mit Wix erstellte Webseiten und Onlineshops sehen gut aus! Zudem sind sie leicht gemacht. Mit einer Vielzahl an vorgefertigten Vorlagen für die unterschiedlichsten Geschäftszwecke und Branchen hilft der Baukasten seit vielen Jahren weltweit Unternehmen ins Internet zu kommen. Besonders begeistert die gestalterische Freiheit. Ob Vorlage oder keine, der Editor ermöglicht es, die eigene Webseite kinderleicht zu bearbeiten und anzupassen.

Und wenn es schnell gehen, bringt ADI (Artificial Design Intelligence) auch Internet-Neulinge in wenigen Minuten zur eigenen Homepage. Nach einer Auswahl der Branche fügt man der Webseite die gewünschten Funktionen wie Chat, Onlineshop, Forum oder Blog hinzu, wählt noch ein Design und ist nach etwas Ladezeit schon bei der eigenen Webseite. Diese kann man dann mit den eigenen Inhalten ausstatten
Ein weiterer Grund für den Baukasten ist die kostenlose Grundversion. In wenigen Minuten hat man sich angemeldet und kann herumprobieren, testen und sich eine eigene Meinung bilden. Falls gewünscht, steht es einem dann frei, seine Grundversion durch kostenpflichtigen Pakete ein ein Premiumpaket zu verwandeln.

Wir haben Wix ausführlich für euch getestet:

Was bietet Wix?

Ob Website für das eigene Geschäft, Onlineshop oder Blog für private Interessen: Der Homepage Baukasten bietet gute Designvorlagen für eine Vielzahl von Branchen, große gestalterische Freiheit und zudem einen einfach zu bedienenden Editor. Darüber hinaus, mit dem ADI Feature (Homepage Erstellung mit Unterstützung) kommt man, gleichgültig erfahren oder neu im Internet, in Windeseile zur eigenen Homepage bzw. Onlineshop. Ferner kann man der eigenen Webseite jederzeit über den App Market hilfreiche Funktionen wie eine Bildergalerie, einen Chat oder Tools zur Einbindung von Social Media Posts hinzufügen.

Und weiß man einmal nicht mehr weiter, findet man in dem umfangreichen Support Bereich schnell die passende Antwort. Das Hilfe-Center ist komplett in deutsch verfügbar und besonders praktisch ist, dass die Erklärungen direkt im Editor einsehbar sind. Dank der Suchfunktion muss man sich auch nicht durch endlose Inhaltsverzeichnisse klicken. Und wird man hier nicht fündig, gibt es noch die Option der schriftlichen Anfrage an den Support. Oder man vereinbart einen telefonischen Rückruf, in Deutschland montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 17:00.

Das Angebot von Wix ist in verschiedenen Premium Pakete aufgeteilt. Für die Verträge bietet das Unternehmen seinen Kunden Laufzeiten von einem Monate, einem Jahr oder zwei Jahren mit entsprechend steigenden Preisnachlässen an. Und will man nicht zahlen ohne vorher zu testen, über die kostenlosen Grundversion und unseren ausführlichen Wix Test gewinnt man leicht eine Grundlage für die eigene Entscheidung.

Was kostet Wix?

Wix kann in der Grundversion kostenlos genutzt werden. ABER: Wer es ernst meint mit seinem Projekt „Homepage“, der wird nicht an einem kostenpflichtigen Paket vorbeikommen.

Die Preise sind abhängig von dem gewählten Paket und der Vertragslaufzeit, die zwischen 1 Monat und 2 Jahren gewählt werden kann. Das kleinste/günstigste Paket im 2 Jahresvertrag kosten 4,00 € pro Monat und das größte/teuerste Paket mit der kürzesten Laufzeit kostet 40,00 € pro Monat.

Wir haben uns die Wix Preise auch noch einmal im Detail angeschaut, hier findest du die Übersicht:Wix Homepage Preise

Häufig gestellte Fragen zu Wix

In der Basisversion ist Wix tatsächlich kostenlos. Das Unternehmen bietet ein so genanntes Freemium Modell an, das heißt, dass man eine abgespeckte, kostenlose Basisversion nutzen kann. Für weitere Funktionen oder Speicherplatz muss man auf ein Premiummodell upgraden.

Die kostenfreie Version kann man unbegrenzt lange nutzen, die 4 verschiedenen Premium Pakete liegen zwischen 4,00 € und 40,00 € pro Monat. Die Preise haben wir auch nochmal im Detail recherchiert: Wix Preise.

Kurz und knapp: Webseiten von Wix sind grundsätzlich nicht DGSVO konform. Grund für hierfür ist, dass die so genannte Opt-In Möglichkeit fehlt: Die Möglichkeit der Verwendung von Cookies aktiv zuzustimmen fehlt, was von der DGSVO, dem EuGH und dem BGH gefordert wird. Das Betreiben einer Wix Webseite kann also rechtliche Risiken bergen.

Cookies sind kleine Textdateien, die im Browser des Besuchers gespeichert werden und unter anderem für die Sicherheit der Verbindung sorgen und zudem das Surfen erleichtern. So führen sie z.B. dazu, dass man auf bereits besuchten Homepages wiedererkannt wird oder die bereits ausgewählten Waren in einem Onlineshop gespeichert werden.

Neben diesen essentiellen und auch datenschutzrechtlich unbedenklichen Cookies, dienen Cookies jedoch auch oft dazu das Verhalten der Surfer zu analysieren und auszuwerten.

Zudem werden die Daten in vielen Fällen für lange Zeit gespeichert. Zu dieser Speicherung muss der Besucher nach der DGSVO und Rechtsprechung aktiv seine Zustimmung geben.

Die Erteilung dieser Zustimmung, auch Opt-in Option genannt, ist auf Wix Webseiten jedoch nicht möglich. Der Homepage Baukasten bietet lediglich die Option, den Besucher mit einem Banner über die Verwendung von Cookies zu informieren. Doch das genügt nicht!

Nach eigenen Angaben plant das Unternehmen diesen Mangel beheben. Informationen wann genau dies geschehen wird sind jedoch nicht verfügbar.

Mit Wix erstellte Webseiten verwenden eine Vielzahl verschiedener Cookies. Zum einen dienen diese der Sicherheit und der Bekämpfung von Betrug, zum anderen werden sie auch dazu verwendet das Verhalten der Besucher zu analysieren.

Die verwendeten Cookies haben oft sehr technische Namen und werden für verschieden Zeitspannen gespeichert. So werden unter anderem die Cookies “bSession” und “fedops.logger.sessionId” verwendet, mit 30 Minuten bzw. 12 Monate Speicherzeit, um die Effektivität des System zu messen. Ein anderes Beispiel: Auf mehrsprachigen Webseiten dient der passend formulierte Cookie “wixLanguage” für 12 Monate dazu die Sprache des Besuchers zu speichern.

Eine genaue Auflistung der verwendeten Cookies macht der Homepage Baukasten aber nicht. Vielmehr wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung der verschiedenen Angebote wie Wix Stores, Wix Restaurants, Wix Bookings oder die Verwendung von Apps von Google oder Facebook weitere Cookies auf der Webseite platzieren.

Wix oder Jimdo? Welcher Baukasten die bessere Wahl ist, hängt von den eigenen Wünschen und vom verfolgten Zweck ab. So bietet sich Jimdo vor allem an, wenn man eine Unternehmenswebseite oder Onlineshop in Europa betreiben will. Grund hierfür ist, dass Jimdo in Kooperation mit der Kölner Trusted Shops GmbH für mehrer Sprachen abmahnsichere und vor allem automatisch aktualisierte Rechtstexte liefert und zudem über die von der DGSVO geforderte “Opt-in-Option” zur aktiven Zustimmung zur Nutzung von Cookies verfügt.

Für Wix spricht hingegen, dass dem Kunden im Hinblick auf das Design sehr viel Freiheit geboten wird. Die beachtliche Menge von über 510 Designvorlagen lässt sich mit dem einfach zu handhabenden Baukasten frei nach den eigenen Vorlieben anpassen. Sowohl Jimdo als auch Wix stehen ihren Nutzern mit umfangreichen Hilfe Centern und der Möglichkeit eine schriftliche Anfrage zu senden zur Seite. Telefonischen Support bietet hingegen nur Wix.

Preislich bestehen wenige Unterschiede zwischen Wix und Jimdo. Zwar erscheint Wix mit monatlichen Preisen von 4,50 € bis 35 € im Jahresabo auf den ersten Blick etwas günstiger, jedoch veranschlagt Wix für die Nutzung von Email Accounts weitere 5 € monatlich. Bei Jimdo ist die Verbindung der eigenen Email Adresse hingegen in allem Premium Paketen inbegriffen.

Ganz klar: Für Einsteiger und diejenigen die schnell ans Ziel wollen, ist Wix die bessere Wahl. Ob es eine Webseite für einen Fotografen, ein Hotel, Restaurant oder einen Veranstalter von Events sein soll, im Vordergrund von Wix steht klar die Benutzerfreundlichkeit. Domain und Webspace werden mit der Anmeldung gestellt und mit dem Editor, seiner Drag and Drop Funktion, den vielen vorgefertigten Lösungen und eventueller Hilfe durch das Hilfe-Center kommt man auch ohne Vorkenntnisse schnell zur eigenen Webseite.

Und WordPress? Im Vergleich bietet die Open Source Lösung WordPress weitaus größere Möglichkeiten der Individualisierung. Im Gegenzug erfordert WordPress aber bereits von Beginn an mehr eigenständigen Organisationsaufwand. So gilt es sich eigenständig eine Domain und Webspace zu sichern. Dies kann sich vor allem für Einsteiger bereits als Hürde erweisen.

Deutlich werden die Unterschiede zu WordPress auch im Hinblick auf Erweiterungen und Plugins. Der Wix App Market bietet eine begrenzte Anzahl von Plugins an. Sie decken alle Standardfunktionen ab und sind über den Editor einzufügen. Im Rahmen von WordPress hat man hingegen Zugriff auf tausende Erweiterungen. Mit diesen lassen sich eine Vielzahl an Funktionen einfach in die eigene Webseite integrieren. Aber nicht alle Erweiterungen harmonieren miteinander oder sind komplett fehlerfrei. Vor allem bei der Verwendung von verschiedenen Plugins gleichzeitig können sich aufgrund von späteren Updates bzw. fehlendes Updates Kompatibilitätsprobleme ergeben.

Im Hinblick auf die Kosten stellt Wix die klarer umrissene, potentiell aber auch die kostspieligere Lösung dar. Vertragslaufzeit, das gewählte Premium Paket und Zusatzoptionen bestimmen die Kosten klar. Mit WordPress hat man hingegen mehr Kontrolle über die Kosten. Die für jede Webseite erforderliche Domain und der zugehörige Webspace sind in der Regel für 5 € monatlich zu haben. Weitere Kosten können sich für Webseitenvorlage, kostenpflichtige Erweiterungen und das Engagement eines Experten für WordPress ergeben. Man kann jedoch auch auf kostenlose Optionen bauen bzw. sich selbst in knifflige Probleme einarbeiten.

Die mit Wix erstellten Webseiten werden auf Servern und Datenzentren in der ganzen Welt gehostet. Die personenbezogenen Daten seiner Nutzer speichert das internationales Internet-Unternehmen aus Tel Aviv, Israel nach eigenen Angaben in Datenzentren in den USA, Irland, Südkorea, Taiwan und Israel. Darüber hinaus weist das Unternehmen in seinen Angaben zum Datenschutz gesondert darauf hin, dass soweit europäische Datenschutzbestimmungen einschlägig sind, diese bei der Übermittlung von Nutzer-Kundendaten eingehalten werden.

Will man ein Premium Paket von kündigen, so kann man dies direkt in seinem Benutzerkonto tun. Zuerst gilt es den Bereich Abonnements zu öffnen. Dort klickt man auf Mehr anzeigen und wählt die Option Paket kündigen. Als letztes muss die Kündigung noch in dem aufkommenden Fenster mit Jetzt kündigen bestätigt werden.

Achtung! Die Premium Pakete von Wix haben eine Laufzeit von 1 oder 2 Jahren und ohne rechtzeitige Kündigung verlängert sich die Laufzeit jedoch automatisch. Und zwar um 1 bzw. 2 Jahre und hierfür werden natürlich auch weitere Kosten fällig. Das genaue Datum der automatischen Verlängerung ist im Benutzerkonto unter Zahlungsdetails einsehbar. Da der Kündigungsvorgang jedoch einige Tage in Anspruch nehmen kann, empfiehlt es sich die automatische Verlängerung deutlich vor dem dort angegeben Datum aufzuheben.

Andere Wix Domain und Postfach separat kündigen

Wichtig: Die Kündigung eines Premium Pakets hat keinerlei Auswirkungen auf andere gebuchte Premiumdienste. Andere bei Wix gebuchte Dienste wie eine Domain oder ein G Suite-Postfach müssen also separat gekündigt werden.

Und noch eine Info: Die Kündigung deines Premium Pakets führt nicht automatisch zur Löschung der eigenen Webseite. Die Webseite muss in der Webseiten Verwaltung noch einmal gesondert in den Papierkorb verschoben werden.

Unternehmensprofil Wix

Wix wurde im Jahr 2006 in Isreal, genauer in Tel Aviv, gegründet. Nach einem sagenhaften internationalen Aufstieg und einem Börsengang im Jahr 2013, ist das Unternehmen nach eigenen Aussagen mittlerweile Marktführer im Bereich der Homepage Baukästen. Über 150 Millionen Kunden vertrauen dem Unternehmen.

Wix Logo

Wix Bewertung: Sehr gut (87/100)

Gründung: 2006
Kunden: >150 Millionen
Webseite: www.wix.com