1&1 MyWebsite (Do it yourself Homepage) im Test: Zusammenfassung

Die 1und1 MyWebsite (ehemals Do it yourself Homepage) dürfte für die allermeisten ein Begriff sein, da 1 und 1 hier keine Kosten und Mühen scheut den eigenen Homepage Baukasten zu bewerben, vor allem auf die Reichweite durch Fernsehwerbung wird hier gesetzt. Ein Punkt, der 1 & 1 von anderen Anbietern abhebt sind die mittlerweile ca. 200 maßgeschneiderten Vorlagen für Branchenhomepages, vom Alleinunterhalter bis zur Zahnarztpraxis. Wer sich auch mit anderen Websitebaukästen auseinandersetzt, der wird eine erstaunliche Ähnlichkeit zum Produkt von Jimdo feststellen, was ganz einfach daran liegt, dass beide Firmen von 2008 bis 2009 Kooperationspartner waren und die Do it yourself Homepage auf der Basis von Jimdo aufgebaut wurde. Im Vergleich zu anderen Anbietern, gibt es hier keine komplett kostenfreie Version, vielmehr eine Testphase, die aber aktiv gekündigt werden muss, sonst läuft ein 12monatiger Vertrag los.

Übersicht der Testergebnisse

Testkategorien

Testpunkte

Kommentar

Einfach 4/5 Die Bearbeitung der Homepage ist einfach gestaltet, so dass man sich relativ schnell zurecht findet. Ein paar Funktionen wie „Domain bestellen“ sind aber nicht selbsterklärend und man sieht nicht genau ob hier Zusatzkosten lauern.
Preis 1/5 Preise werden exklusive Mehrwertsteuer ausgewiesen, kann zu Mißverständnissen führen. Die kostenpflichtigen Pakete liegen zwischen 8,31 € und 23,79 € pro Monat, was im Vergleich zu gleichwertigen oder besseren Anbietern sehr hoch ist. Zwar wirbt 1und1 damit dass zum Beispiel die Basic Variante lediglich 0,99 € pro Monat kostet, dies gilt aber leider nur für ein Jahr, danach verzehnfacht sich der Preis. Das ist leider nur im Kleingedruckten zu lesen.
Setup Geschwindigkeit 2/5 Während des Setup Prozesses muss man schon sämtliche Daten für eine Rechnungsstellung eingeben, es gleicht eher einer Bestellung im Online Shop. Die 30 tägige Testphase muss aktiv beendet werden, ansonsten läuft das automatisch ein 12 monatiger Vertrag los.
Nutzeroberfläche 5/5 Die Nutzeroberfläche ist gut und simpel gelöst, man sieht direkt wo was bearbeitet werden kann
Individualisierbarkeit 3/5 Die Homepage ist individualisierbar, aber eine auf eine spezielle Branche vorgefertigtes Template mit Navigation und vorgeschriebenen Texten verleitet dazu, einfach die Vorlage zu übernehmen. Damit werden aber Websites erzeugt, die sich extrem ähneln, trotz Branchentemplate muss hier noch Arbeit investiert werden.
Designs und Templates 2/5 Vorlagen für Branchen bergen die Gefahr das hier Seiten der gleichen Branche 1 zu 1 gleich aussehen und vielleicht sogar die gleichen Texte verwenden.
Mobile Darstellung 3/5 Auf mobile Endgeräte optimierte Seiten sind erst im „Plus-Paket“ enthalten, in der günstigsten Version ist die Homepage nicht für die mobile Ansicht optimiert. Bei anderen Anbietern gibt es das schon in der komplett kostenfreien Version.
SEO 3/5 Wenn die vorgeschriebenen Branchentexte nicht durch den Nutzer individualisiert wird man Duplicate Content erzeugt, siehe weiter unten. Die URLs der Unterseiten und der Seitentitel können leider nur bedingt angepasst werden.
Analysemöglichkeiten 3/5 In der Basis Version gibt es keine eigenen Statistiken in der Do it yourself Homepage, allerdings kann im Head-Bereich ein Tracking Code von Google Analytics implementiert werden.
Besondere Funktionen (z.B. Widgets) 5/5 HTML Widgets können einfach eingefügt werden, außerdem sind standardisiert auch Funktionen wie Google Maps, ein Wetterdienst und ein Besucherzähler integriert.
Gesamtergebnis 31/50

62%
MyWebsite ist eine ordentliche Grundlage um eine eigene Homepage umzusetzen, schneidet im direkten Preis-Leistungsverhältnis mit anderen Anbietern aber schlecht ab, da der Preis deutlich höher ist für vergleichbare oder schlechtere Funktionen.

Testdetails

Anmeldung: Wir haben uns für unseren Test für eine Do-it-yourself-Homepage im Businesspaket entschieden. Auf der Startseite der Do it yourself Homepage findet man sich schnell zurecht und findet sofort die Aufforderung zur Erstellung der eigenen Homepage. Der Preis wird nicht offensichtlich aufgeführt, kann aber über das kleine Sternchen direkt unter der Anmeldung eingesehen werden, siehe Screenshot.

1&1 Do it yourself Homepage Anmeldung

1&1 Preise 2015

Der Anmeldeprozess zur eigenen Do it yourself-Website verläuft laut 1&1 in drei Schritten, wir haben mindestens fünf gezählt:

1. Auswahl der eigenen Branche: Wahl aus ca. 200 Branchenvorlagen, sollte die eigene Branche nicht dabei sein kann man „Sonstige“ anwählen und bekommt eine nicht speziell zugeschnittene Homepage Vorlage)

2. Auswahl des Pakets: Im 2. Schritt muss man sich direkt für ein kostenpflichtiges Paket entscheiden, angeboten werden 3 Pakete Basic = 6,99 €, Plus = 9,99 € und Pro = 19,99 €. Man sollte darauf achten, dass es sich bei den Preisen um netto Preise handelt und die Mehrwertsteuer noch hinzugezogen wird.

3. Angabe der Homepagedaten: Hier werden alle Daten abgefragt, die später relevant für die Rechnungsstellung werden.

4. Domainauswahl: In diesem Schritt werden durch 1 und 1 Domain-Vorschläge gemacht, die in Verbindung mit der Branche und mit regionalem Bezug sind. Das Design der Seite lädt dazu ein, einfach eine Domain aus den Angeboten zu nehmen, etwas verloren geht der Schriftzug „Andere Internetadresse prüfen“, hier kann man auch sein Wunschdomain auf Verfügbarkeit prüfen.

Hat man sich für eine Domain entschieden bekommt man sein Auswahl nochmal in der Übersicht angezeigt und zusätzlich ein 1&1 Sicherheitspaket, welches für 90 Tage kostenfrei ist und danach nochmal 4,99 € kostet. Da dieses Paket vorausgewählt ist werden es wohl die meisten Kunden mit kaufen, ich bin kein großer Freund von dieser Art des verschleierten Zusatzverkaufs, siehe Screenshot.1&1 Anmeldung Schritt 4

5. Angabe der Bankdaten: Im letzten Schritt muss man dann direkt seine Bankdaten mit folgender Erklärung eingeben:

Bitte geben Sie Ihre Bankdaten ein, damit Sie Ihre 1&1 Do-It-Yourself Homepage nach dem Testzeitraum ohne Zeitverzögerungen weiter nutzen können – die anfallenden Beträge werden nach der Testzeit automatisch im Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Sie können Ihre 1&1 Do-It-Yourself Homepage während des Testzeitraums selbstverständlich jederzeit kündigen. Rufen Sie uns dazu einfach kostenfrei an: 0800 / 850 55 55 . Es entstehen Ihnen dann keinerlei Kosten für den DIY-Vertrag.

Nachdem ich jetzt meine Bankdaten eingegeben habe bekomme ich noch eine Zusammenfassung und dann wird die neue Homepage erstellt. (Anmerkung: Die Kündigung des Testzeitraumes war telefonisch unter oben angegebener Nummer problemlos möglich, schwierig ist es nur diese Nummer auf der 1&1 Website zu finden wenn man sie nicht während des Anmeldeprozesses notiert hat.)

Branchenvorlage: Die Vorlage für eine spezielle Branche ist das Alleinstellungsmerkmal der Do-it-yourself Homepage, leider kann man aber während des Bestellprozesses noch nicht erkennen, welche Arte von Design einen am Ende des Prozesses erwartet, ich war etwas erschrocken von meiner Testseite, siehe Screenshot. Ich hatte mich für die Vorlage „Imbissstube“ entschieden und finde diese Vorlage etwas lieblos, mit kleinem Header und blassem Eindruck. Ein Vorteil ist die vorgegebene Navigation, mit angepassten Unterseiten und die vorgeschrieben Texte, an denen man sich orientieren kann, siehe Screenshot.

Do it yourself Homepage Beispiel

Die Versuchung ist hier groß, einfach die vorformulierten Texte zu übernehmen und mit den eigenen Daten anzupassen. Das kann schnell zu einem SEO-Nachteil führen, weil so Duplicate Content erzeugt wird, das heißt, dass exakt der gleiche Text mehrfach im Internet verbreitet wird, siehe Screenshot. Die Suchmaschinen wollen allerdings einzigartigen, unique Content und mögen doppelte Inhalte nicht sehr gerne.

Do it yourself Homepage, SEO Duplicate Content

Bearbeitung der Do it yourself Homepage: Die Bearbeitung der Homepage gestaltet sich recht einfach, hier hat man auf der rechten Seite eine Bearbeitungsleiste, auf der man verschiedene Einstellungen wie Design Auswahl vornehmen oder neue Elemente hinzufügen kann. Bereits in der Website integrierte Elemente wie z.B. Textfelder können ganz einfach per Drag and Drop auf der Seite verschoben werden, hier ist die Jimdo Basis zu erkennen. Die Verarbeitungszeit von Änderungen ist extrem schnell, so dass man sofort seine vorgenommenen Änderungen sieht, ohne große Ladezeiten in Kauf zu nehmen.

Fazit: Der Anbieter 1&1 tickt bei der Do it yourself Homepage etwas anders als die anderen Anbieter. Statt einer kostenfreien Version mit Werbung und Subdomain gibt es hier lediglich eine kostenlose 30tägige Testphase, wenn nicht gekündigt wird startet ein Einjahresvertrag. Das sollte man wissen, bevor man sich für diesen Anbieter entscheidet. Die Basis und die Möglichkeiten zur Realisierung sind jedoch sehr solide, so dass man auch mit der Do it yourself Homepage mühelos Webprojekte wie Firmenseiten umsetzen kann. Das Preis-Leistungsverhältnis lässt jedoch im direkten Vergleich zu wünschen übrig und die Seite ist verhältnismäßig teuer. Für Nutzer, die nur minimale Arbeit in die Seite stecken wollen sind hier durch die Branchenvorlagen im Vorteil.

letztes Update am 04-04-2017 | von Dirk Fuhlhage

1und1 Logo

1und1 Bewertung: 62/100

Gründung: 1988
Hauptsitz: Montabaur
Webseite: www.1und1.de