Mobile Homepage erstellen mit einem Homepage Baukasten

Warum ist eine mobile Homepage so wichtg? Das Surfen über mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Smartphones oder Tablet PCs wird in Deutschland immer beliebter. Waren es Ende 2010 nur etwa 6,25% der Besucher, die über ein mobiles Endgerät auf eine Webseite kamen, sind es 2 Jahre später bereits 23,14%. Also fast ein Viertel aller Besucher nutzt ein mobiles Endgerät zum surfen. Der Traffic, der über Smartphones und Tablets auf eine Webseite gelangt, wird auch weiterhin steigen. Man spricht hierbei von der „Mobilen Revolution“. Angesichts dieser Entwicklung ist es für Webseitenbetreiber wichtig, den Besuchern eine mobil-optimierte Homepage zu bieten.

Responsive Design vs. Mobile Version

Es gibt prinzipiell zwei verschiedene Möglichkeiten, die eigene Webseite für mobiles Surfen zu optimieren. Beim Responsive Design wird die Webseite automatisch für den jeweiligen Browser angepasst. Bei einer Mobilen Version werden Besucher, die über Smartphones oder Tablets auf die Webseite gelangen, direkt auf eine Subdomain die für die mobile Nutzung optimiert ist, weitergeleitet. Die Adresse der mobilen Version lautet dann bei einer Beispieldomain von IhreSeite.de, dementsprechend m.IhreSeite.de.

Homepage Baukästen und mobile Lösungen im Vergleich:

Wir haben in dem folgenden Überblick den aktuellen Stand von mobilen Lösungen der Homepage Baukästen veranschaulicht. Zwischen den Anbietern gibt es bei der mobilen Darstellung große Unterschiede:

Jimdo

Jimdo hat frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und bietet seinen Kunden standardmäßig ein Responsive Design an. Auf der Jimdo Webseite werden dessen Vorzüge noch einmal anschaulich in einem Video präsentiert. Auch für Online-Shops, die Jimdo nutzen möchten ist gesorgt. Der Checkout Prozess ist auch von mobilen Endgeräten kinderleicht. Die praktische Verknüpfung mit anderen Apps, wie beispielsweise GoogleMaps rundet den positiven Gesamteindruck ab.

Jimdo Logo

Weebly:

Bereits Anfang 2010 gab Weebly bekannt, dass alle erstellten Webseiten für die mobile Nutzung optimiert wurden. Gelöst wurde die Herausforderung mit dem Einsatz von Responsive Design. Eine eigene Subdomain ist daher, wie bei Jimdo nicht nötig.

Weebly Logo

Webnode:

Bei Webnode besteht die Möglichkeit eine Subdomain für mobile Nutzung zu verwenden. Hierfür stehen 13 unterschiedliche Templates zur Verfügung. Webnode wirbt zudem mit der Option, das Backend der eigenen Webseite nun auch von unterwegs aufrufen zu können. Änderungen können so noch schneller umgesetzt werden.

Webnode Logo

Yola:

Knapp zwei Jahre später kündigte auch Yola an, seinen Kunden von nun an die Möglichkeit zu geben, die eigene bestehende Webseite dank einer mobilen Version zukunftstauglich zu machen. Dieses Feature bleibt bisher jedoch nur den Kunden der Silver, sowie der Yola Gold Pakete vorbehalten.

Yola-Logo

Wix:

Eine mobile Version lässt sich bei Wix erstellen. Allerdings geschieht dies über eine eigenständige mobile Version. Die Webseite muss daher vom Benutzer selbst eingerichtet werden. Positiv ist jedoch, dass die mobile Version auch von nicht zahlenden Kunden genutzt werden kann.

Wix Logo

1&1:

Bei 1&1 kann der Benutzer die mobile Version seiner Webseite in den Einstellungen des Backends selbst aktivieren. Diese Möglichkeit steht jedoch erst ab Plus-Version zur Verfügung.

1und1 Logo

Fazit:

Die Homepage Anbieter aus unseren Testberichten haben also alle die Zeichen der Zeit erkannt und bieten den Kunden eine Möglichkeit auf den steigenden Traffic durch mobile Endgeräte zu reagieren. Besonders überzeugen konnten hierbei Jimdo und Weebly, die beide auf Responsive Design setzen.

Schade ist, dass die für mobile Darstellung optimierten Subdomains bei 1&1 und Yola, lediglich für die zahlenden Kunden zur Verfügung stehen.

letztes Update am 01-01-2017 | von Dirk Fuhlhage

Über den Autor: Dirk Fuhlhage
Dirk Fuhlhage Dirk hat sich aus eigenem Bedarf in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Homepage Baukasten Anbieter beschäftigt und eigene Homepages über verschiedene Anbieter realisiert. Das erworbene Know-How möchte er in seinen Tests zur Verfügung stellen, damit Interessierte eine solide Entscheidungsbasis erhalten.

Hol´ Dir unseren Newsletter!